Australien

Die Zwergpinguine sind die einzige Gattung der Pinguine, die in Australien vorkommen. Dazu gehören als Art der Zwergpinguin selbst und der Weißflügelpinguin, der jedoch von manchen Forschenden als Unterart des Zwergpinguins, von anderen als eigenständige Art angesehen wird.

Ihre Brutgebiete befinden sich vorwiegend an der südlichen Küste Australiens, besonders auf Inseln südlich von Melbourne. Auf Phillip Island findet regelmäßig eine Pinguin-Parade statt, bei der Touristen die Zwergpinguine bei ihrer nächtlichen Rückkehr vom Meer zu ihren Nestern beobachten können. Weitere Kolonien von Zwergpinguinen befinden sich auf Tasmanien und an der Ostküste, zum Beispiel in der Nähe von Sydney.

Vielseitiges Klima

Australien bietet viele verschiedene Klimazonen auf einem Kontinent: Der größte Teil ist Wüste, aber auch Graslandschaften, Regenwälder und mediterrane Regionen sind verbreitet.

In den Lebensräumen der Zwergpinguine herrscht ozeanisches bis subtropisches Klima vor. Die Sommer sind mild, die Durchschnittstemperatur beträgt auf Phillip Island im Januar 22°C. Die Winter sind eher kühl statt eiskalt mit einer Durchschnittstemperatur von 11°C im Juli.

Nestbau

An Stränden nisten Zwergpinguine in Höhlen, die sie in die Sanddünen gegraben haben. An anderen Orten nutzen sie Felsspalten oder Bodenmulden. In Städten sind beispielsweise Vorgärten ein beliebter Ort zum Nestbau, sehr zum Ärger der Anwohner. Pinguine können nämlich sehr laut werden.

Zwergpinguine im Nest am Strand
von JJ Harrison – Own work, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=12200808 (bearbeitet)

Bedrohung

Die Weltnaturschutzunion listet den Zwergpinguin als "nicht gefährdet", der Bestand bleibt aktuell stabil. Auf Inseln leben sie relativ ungestört, in der Nähe von Städten können menschliche Aktivitäten den Zwergpinguin negativ beeinflussen. Beispiele hierfür sind Umweltverschmutzung, künstliches Licht in der Nacht sowie Nesträuber wie Katzen und Füchse, die von den Menschen eingeschleppt wurden. Im Wasser passieren oft Unfälle mit Schnellbooten, an Land werden einige Pinguine von Autos überfahren.

Erhaltung

Zum Schutz der Zwergpinguine wurden einige Organisationen gegründet und viele Freiwillige haben sich bereit erklärt, den Bestand der Pinguine durch ihre Mithilfe zu sichern. Durch Spenden können zum Beispiel Nistkästen finanziert werden, die Pinguine bei der Brut unterstützen. Forschungen sollen die Kolonien überwachen und mögliche Bedrohungen erkennen. An einigen Orten werden Heckenschützen und Hunde eingesetzt, um Zwergpinguine vor Füchsen zu beschützen.

Youtube-Video über Hunde, die Zwergpinguine in Australien beschützen (Englisch)


Quellen:

Weiterführende Infos:


zurück zur Weltkarte



nach oben


© 2022 PinguinWissen | Letzte Aktualisierung: Februar 2022