Willkommen| Projekte| Blog| Links| Bilder| Über mich| Spiel und Spaß| Gäste-Brett

Pinguinarten

Diese Seite enthält allgemeine Informationen zu den Arten und eine Liste aller Pinguinarten mit Fotos.

Anzahl der Arten

Laut der Weltnaturschutzunion (engl. International Union for Conservation of Nature and Natural Resources, IUCN) gibt es 18 verschiedene Pinguinarten. Einige Wissenschaftler sind jedoch anderer Meinung. Differenzen gibt es vor allem bei dem Felsenpinguin. Einige unterscheiden ihn in Südlichen und Nördlichen Felsenpinguin, andere sehen diese beiden Formen als Unterarten des Felsenpinguins an. Eine ähnliche Diskussion wird bei den Zwergpinguinen geführt. Hier wird der Weißflügelpinguin als Unterart des Zwergpinguins bestimmt, einige meinen jedoch, dass es sich bei dem Weißflügelpinguin um eine eigenständige Art handelt.

Taxonomie

Reich: Tiere (Animalia)
Stamm: Wirbeltiere (Chordata)
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Pinguine (Sphenisciformes)
Familie: Pinguine (Spheniscidae)

Größe

Der kleinste unter den Pinguinen ist der Zwergpinguin. Er ist nur ca. 30 Zentimeter groß. Der größte ist der Kaiserpinguin (über 1 Meter). Ausgestorbene Pinguinarten wie der Pachydyptes ponderosus wurden sogar noch größer, diese konnten die Größe eines durchschnittlich großen Menschen erreichen!

Verbreitung

Pinguine leben in freier Wildbahn nur auf der Südhalbkugel. Der Galápagospinguin ist der Pinguin, der am nächsten am Äquator lebt, nämlich - wie der Name schon sagt - auf den Galápagosinseln. Manche von euch werden jetzt sicherlich denken, dass Pinguine nur in kalten Regionen leben. Dies stimmt zum großen Teil auch, aber einige Pinguinarten haben sich immer weiter nördlich der Antarktis verbreitet und sind dem Leben in einer wärmeren Umgebung angepasst.

Gefährdung

Zwei Drittel der Pinguinarten sind heutzutage auf der Roten Liste der gefährdeten Arten der IUCN als "gefährdet" oder sogar "stark gefährdet" gelistet. Eine größere Katastrophe, wie zum Beispiel Ölverschmutzungen oder Umweltkatastrophen, könnten zum Aussterben einer Art führen. Deshalb werden die Schutzprogramme bestimmter Organisationen immer wichtiger, um die noch lebenden Arten zu erhalten.


Weiterführende Information:

Vergleich der Arten: Hier werden die Pinguinarten in Größe, Gewicht, Ei-Größen, Bestände und IUCN-Status verglichen.
Unterscheidung der Arten: Kaiser- oder Königspinguin? Brillen- oder Humboldtpinguin? Auf dieser Seite wird gezeigt, an welchen Merkmalen bestimmte Pinguinarten erkannt werden können.


Heutige Pinguinarten

Gattung Großpinguine (Aptenodytes)

Pinguin

Foto von: Ian Duffy (UK)
Quelle: Wikipedia

Kaiserpinguin (Aptenodytes forsteri)

Antarktisches Festland
Status: potentiell gefährdet


Pinguin

Foto von: Katrin Opitz
Tierpark Hagenbeck, Hamburg

Königspinguin (Aptenodytes patagonicus)

Inseln rund um die Antarktis
Status: nicht gefährdet


Gattung Langschwanzpinguine (Pygoscelis)

Pinguin

Foto von: Brent J. Sinclair
Quelle: Wikipedia

Adeliepinguin (Pygoscelis adeliae)

Antarktische Halbinsel, subantarktische Inseln
Status: potentiell gefährdet


Pinguin

Foto von: Katrin Opitz
Tierpark Hellabrunn, München

Eselspinguin (Pygoscelis papua)

Antarktische Halbinsel, subantarktische Inseln
Status: potentiell gefährdet


Pinguin

Foto von: Gilad Rom (Israel)
Quelle: Wikipedia

Zügelpinguin (Pygoscelis antarctica)

Antarktische Halbinsel, subantarktische Inseln
Status: nicht gefährdet


Gattung Schopfpinguine (Eudyptes)

Pinguin

Foto von: Thomas Mattern
Quelle: Wikipedia

Dickschnabelpinguin (Eudyptes pachyrhynchus)

Westliche Küste der südlichen Insel von Neuseeland, Stewart Island
Status: gefährdet


Pinguin

Foto von: Thomas Mattern
Quelle: Wikipedia

Snares-Dickschnabelpinguin (Eudyptes robustus)

Snaresinseln
Status: gefährdet


Kronenpinguin (Eudyptes sclateri)

Antipoden-Inseln, Bounty-Inseln, Auckland-Inseln
Status: stark gefährdet


Pinguin

Foto von: Hullwarren
Quelle: Wikipedia

Haubenpinguin (Eudyptes schlegeli)

Macquarieinsel
Status: gefährdet


Pinguin

Foto von: Jerzy Strzelecki
Quelle: Wikipedia

Goldschopfpinguin (Eudyptes chrysolophus)

Antarktische Halbinsel, subantarktische Inseln
Status: gefährdet


Pinguin

Foto von: Katrin Opitz
"Rocky" bei SANCCOB in Kapstadt, Südafrika

Nördlicher Felsenpinguin (Eudyptes moseleyi)

Inselgruppe Tristan da Cunha, Gough Island, Saint Paul und Amsterdam-Insel
Status: stark gefährdet



Pinguin

Foto von: Samuel Blanc
www.sblanc.com
Quelle: Wikipedia

Südlicher Felsenpinguin (Eudyptes chrysocome)

Inseln rund um die Antarktis
Status: gefährdet


Gattung Gelbaugenpinguine (Megadyptes)

Pinguin

Foto von: Christian Mehlführer
Quelle: Wikipedia

Gelbaugenpinguin (Megadyptes antipodes)

Stewart-Insel, Auckland-Inseln, Campbell-Insel, südlicher Teil der Südinsel von Neuseeland
Status: stark gefährdet


Gattung Streifenpinguine (Spheniscus)

Pinguin

Foto von: Katrin Opitz
Zoo Bremerhaven

Humboldtpinguin (Spheniscus humboldti)

Peru, Chile
Status: gefährdet


Pinguin

Foto von: Katrin Opitz
Boulders Beach, Südafrika

Brillenpinguin (Spheniscus demersus)

Namibia, West- und Ostkap von Südafrika und umgebende Inseln (z.B. Robben Island, Dassen Island, St Croix Island)
Status: stark gefährdet


Pinguin

Foto von: Guglielmo Celata
Quelle: Wikipedia

Magellanpinguin (Spheniscus magellanicus)

Südargentinien, Feuerland, Südchile, Falklandinseln
Status: potentiell gefährdet


Pinguin

Foto von: putneymark
Quelle: Wikipedia

Galapagospinguin (Spheniscus mendiculus)

Galapagosinseln
Status: stark gefährdet


Gattung Zwergpinguine (Eudyptula)

Pinguin

Foto von: Magnus Kjaergaard
Quelle: Wikipedia

Zwergpinguin (Eudyptula minor)

Südaustralien, Tasmanien, Neuseeland und umgebende Inseln
Status: nicht gefährdet